"Fit im Auto" Das Seminar für Senioren 65+

METJENDORF 25.11.2017

Gotthard Schönbrunn nimmt sich viel Zeit, um den Sitz seines Autos einzustellen. Dabei befolgt er die Tipps von Marco Brückner, Fahrtrainer des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Nicht nur die Rückenlehne muss richtig eingestellt sein, auch der Abstand zum Steuer und die richtige Höhe der Nackenstütze müssen passen.

Der 73-Jährige ist einer von zwölf Teilnehmern aus dem Ammerland, die sich an der Veranstaltung
„Fit im Auto“ beteiligen. Das erste Fahrtraining für Senioren fand auf dem ehemaligen Fliegerhorst-gelände in Metjendorf statt.

Thomas Kappelmann, 1. Kreisrat des Landkreises Ammerland, hatte bei seiner Begrüßung erklärt, dass auch wegen der demografischen Entwicklung Autounfälle mit Senioren weiter zunehmen würden. Dagegen müsse man etwas tun. Der Landkreis biete nun Fahrtraining für Senioren ab 65 Jahren an. An der Auftaktveranstaltung nahmen Mitglieder der Ammerländer Seniorenvertretungen und andere Multiplikatoren teil.

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die einen von den Fahrschullehrern Jann de Buhr und Rolf Kathe ihre Fahrweise überprüfen ließen, stellten sich andere auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes verschiedenen Aufgaben.

Wichtig ist es, sein Auto in unvorhersehbaren Situationen zu beherrschen, so Fahr­trainer Marco Brückner. Alle Teilnehmer hatten im Auto einen Slalomparcours mit unterschiedlichem Tempo und Vollbremsungen zu absolvieren.

 

Für Gotthard Schönbrunn, Vorsitzender des Seniorenbeirats Wiefelstede, kein Problem. „Für mich ist es das dritte Fahrsicherheitstraining. Deshalb weiß ich, was auf mich zukommt.“ Die Slalomstrecke bewältigte er ohne Probleme. „Ich kenne mein Auto sehr gut.“ Ihm machte es keine Schwierigkeiten, mit bis zu 60 Stundenkilometern rote Hütchen zu umkurven. Auch beim Bremstest trat er heftig in die Pedale. Schönbrunn fuhr ganz ruhig, kein Fluch kam über seine Lippen. Nervosität kam bei ihm nicht auf.
 

Als einzige Frau hatte sich Rita Dürrenberger zum Fahrtraining angemeldet. Die 68-jährige Edewechterin absolvierte erstmals ein Fahrsicherheitstraining und ging respektvoll an die Aufgaben heran. „Als ich kürzlich im Dunkeln fuhr, war ich zum ersten Mal etwas unsicher. Hier möchte ich nun mehr Sicherheit bekommen.“ Beim Slalomtest kam sie gut durch die Hindernisse, beim zweiten Lauf erreichte die 68-Jährige jedoch nicht die vorgeschriebenen 50 km/h. Zwei Versuche waren notwendig, bevor Rita Dürrenberger eine Vollbremsung vollzog. „Ich kann nur jedem empfehlen, dieses Training mitzumachen. Es ist so wichtig, Verkehrssituationen unter fachkundiger Anleitung zu üben.“

Fahrtraining „Fit im Auto“ für Senioren ab 65 Jahren wird erneut am 9. Dezember 2017 sowie am 12. Januar, am 26. Januar, am 24. November und am 8. Dezember 2018, jeweils von 8.30 bis 13 Uhr angeboten. Anmeldungen dafür nimmt der Landkreis, Telefon   0 44 88/5 60. entgegen.